Neues Trendszenario in der sicherheitspolitischen Vorausschau des BMLVS

Die künftige Entwicklung der EU und der Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump sowie insbesondere die Konfliktentwicklung im Nahen und Mittleren Osten sind entscheidende Faktoren für unsere Sicherheit.

Dies ist ein Fazit, welches das Österreichische Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport in der neuen Ausgabe seines Magazins FOKUS zieht.


Darin verweist Generalmajor Dr. Johann Frank als Leiter der Direktion für Sicherheitspolitik auf die Bedeutung einer systematischen Früherkennung: „Wesentliches Kriterium jeder erfolgreichen Sicherheitspolitik ist eine umfassende strategische Vorausschau und eine bestmögliche Vorbereitung auf kommende Entwicklungen. Es gilt Entscheidungsträger rechtzeitig und sachlich mit den dringendsten Herausforderungen der Zukunft vertraut zu machen, bevor eine Krise eintritt und den Spielraum zum Nachdenken nimmt.“


Vorgestellt wird in der „Sicherheitspolitische Jahresvorschau“ in Verbindung mit der aktuellen Ausgabe des Magazins FOKUS auch das aktuelle Trendszenario, in dem die für die österreichische Sicherheitspolitik relevanten Schlüsselfaktoren im Rahmen einer Systemanalyse identifiziert und in Hinblick auf ihre künftigen Entwicklungsmöglichkeiten analysiert wurden. So stellt es eine konsequente Weiterentwicklung der Trendszenarien der vergangenen Jahre dar. Gleichzeitig basiert es auf umfangreichen Vorarbeiten der Direktion für Sicherheitspolitik aus dem Jahr 2011, bei der u.a. gemeinsam mit der ScMI AG Umfeld- und Strategieszenarien – sogenannte Profilvarianten – entwickelt worden sind. Nun zeigt die Darstellung des Trendszenarios innerhalb der sicherheitspolitischen Umfeldszenarien aus der Sicht von 2011, wie sich die aktuelle Entwicklung aus dem damaligen Erwartungsraum herausbewegt und sich dieser Trend im plausibelsten Entwicklungspfad auch in der Zukunft fortsetzt. Die EU bleibt hier im aktuellen Stagnationsmodus, kann jedoch eine weitere Desintegration vermeiden. Zudem bleibt die NATO im Kern funktional, aber die USA setzen mit Nachdruck auf mehr Eigenverantwortung der Allierten. Allerdings beschreibt die sicherheitspolitische Vorausschau auch zwei alternative Entwicklungspfade - ein Kerneuropa mit europäischer Verteidigungsintegration sowie einen Worst Case mit Funktionsverlust der NATO und zunehmender Desintegration der EU.

 


Die Ausgabe „Sicherheitspolitik 2017“ des Magazins FOKUS finden Sie hier, die sicherheitspolitische Jahresvorschau 2017 steht ebenfalls hier zum Download bereit.

 


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579