Herausforderungen der neuen Arbeitswelt: Wie funktioniert Digital Leadership?

Die neue, digitalisierte Arbeitswelt stellt große Herausforderungen an die Unternehmensführung. Wie erreiche ich meine Mitarbeiter, wenn sie räumlich und zeitlich flexibel arbeiten? Wie kann ich zielorientiert führen und motivieren? Was für einen Beitrag leistet neue Technologie, und wo sind ihr Grenzen gesetzt? Diese Fragen stellen sich gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen in Zeiten hoher Veränderungsdynamik.

 


Mit Hilfe von Szenarien zum Thema „Zukunft der Arbeitswelt in OWL“ können Unternehmen unterstützt werden, Antworten auf diese Fragen zu erarbeiten. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Smart im Mittelstand – Wie kleine Unternehmen ihre digitale Transformation vorantreiben können“ stellte Hanna Rammig die Szenarien und ihre Konsequenzen vor. Die Veranstaltung der Regionalagentur OWL, des Kreises Paderborn und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH am 12. Oktober 2017 bei der Wöhler GmbH in Bad Wünnenberg stieß auf reges Interesse bei den rund 40 Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, Beratungsfirmen und Wirtschaftsförderungen.


Die sechs vorgestellten Szenarien sind alle denkbar, aber so grundverschieden, dass sie zu völlig unterschiedliche Anforderungen an die Unternehmensführung führen. Eine weitergehende Digitalisierung und die damit einhergehend Flexibilisierung der Arbeitswelt wird jedoch einhellig erwartet. Im Vortrag wurde deutlich, dass der Weiterbildung sowie der Kommunikation im Unternehmen durch diese Entwicklung eine noch höhere Bedeutung zukommt. In der regen inhaltlichen Diskussion der Teilnehmer wurde eins klar: Trotz aller Herausforderungen bieten die aufgezeigten Veränderungen auch große Chancen, wenn man die Arbeitswelt der Zukunft proaktiv für den Menschen gestaltet.  


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579