Weconomy kürt Sieger 2018

Weconomy Jury 2018Die Gewinner des diesjährigen Gründerwettbewerbs WECONOMY stehen fest: Zehn Start-ups überzeugten die Jury, in der auch ScMI-Vorstand Dr. Andreas Siebe vertreten ist, in München von ihrer Geschäftsidee. Die ausgezeichneten Innovationen kamen unter anderem aus den Bereichen Industrie, Medizintechnik und Informationstechnologie. So stattet das Münchner Start-up Blickfeld autonom fahrende Autos mit Scannern aus Silizium aus und verleiht den Fahrzeugen quasi Augen.

Die Gründer von Stenon aus Berlin bieten Landwirten mit ihrem mobilen Labor Bodenanalysen in Echtzeit direkt auf dem Feld an. Und Jungunternehmerin Miriam Haerst von Kumovis hat einen 3D-Drucker mit integrierter Reinraum-Umgebung entwickelt, mit dem medizinische Implantate individuell angefertigt werden können. Knapp 100 Start-ups haben sich für die zwölfte Runde von WECONOMY beworben, die elfköpfige Jury hat aus 20 Finalisten am Dienstag die zehn Gewinner gekürt.

Die Gründerinitiative WECONOMY unterstützt die Gründer von nun an ein ganzes Jahr intensiv bei der Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen. Die Start-ups nehmen am WECONOMY-Wochenende teil, das im Oktober in den neuen Räumlichkeiten des Handelsblatts in Düsseldorf stattfindet. Dort treffen sie Topmanager und Persönlichkeiten der deutschen Wirtschaft, darunter Michael Heinz, Mitglied des Vorstands der BASF SE und Lenkungskreisvorsitzender der Wissensfabrik, Dr.-Ing. Heinz-Jürgen Prokop, Mitglied der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH + Co. KG, Hala Zeine, Bereichsleiterin Digital Supply Chain and Manufacturing bei SAP SE, und Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG. In persönlichen Gesprächen auf Augenhöhe erhalten die Gründer wertvolles Feedback zu ihrem Geschäftsmodell und entwickeln dieses gemeinsam mit den Managern weiter. Dabei profitieren die zehn WECONOMY-Gewinner von dem Wissen der erfahrenen Unternehmer und erhalten individuelle Unterstützung zu unterschiedlichen Themen wie Markteintritt, Produktentwicklung sowie Organisations- und Unternehmensentwicklung.

Darüber hinaus sind themenspezifische WECONOMY-Tage ein fester Bestandteil der Gründerinitiative. In intensiven Gesprächen tauschen sich die Jungunternehmer im Laufe eines Jahres an drei Veranstaltungen mit Mentoren aus WECONOMY-Partnerunternehmen aus, um die eigene Geschäftsidee voranzubringen. Im Februar geht es los bei der grow platform GmbH von Bosch in Ludwigsburg. Ende März werden die Start-ups zu Gast bei KPMG in Frankfurt sein und im Mai endet die Veranstaltungsreihe mit den WECONOMY-Tagen bei der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid in Reutlingen.

 


Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579