Internationale Studierende der HS OWL erarbeiten Szenarien zur Holzwirtschaft

Bolivien, Brasilien, Kanada, Kolumbien, Italien, Deutschland, Ägypten, Iran, Mongolei, Indien und Nigeria: die Herkunftsländer der internationalen Studierenden des diesjährigen Kurses „Strategic Management“ der Hochschule OWL in Lemgo strahlen wieder eine große Diversität aus.


Zum siebten Mal begleiteten die Zukunftsexperten der ScMI AG internationale Studierende der Hochschule Ostwestfalen-Lippe bei der Erarbeitung und Aufbereitung von Zukunftsszenarien.


Das diesjährige Projekt beschäftigte sich unter dem Namen „Future Timber Economy“ mit der Zukunft der Holzwirtschaft. Dabei erarbeiteten die Masterstudenten gemeinsam mögliche Zukünfte der Holzwirtschaft, wobei insbesondere der Einfluss der Digitalisierung betrachtet wurde. In mehreren Schritten wurden insgesamt sieben Zukunftsbilder entwickelt. Die verschiedenen Zukunftsentwürfe verdeutlichen hierbei die Breite der zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten.


In der Abschlusspräsentation wurden spannende Geschichten dargeboten, von einer Talkshow aus dem Jahre 2030, einer Zeitreise eines Möbelherstellers bis hin zu einer Sitzung bei Zukunftswahrsagern wurden die zuvor erarbeiteten Informationen mit viel Kreativität präsentiert.

 


Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579