Wie entwickelt sich Tourismus in Deutschland?

Wie entwickelt sich das Reiseverhalten der Menschen und welchen Einfluss hat dies auf den Tourismus in Deutschland? (Wohin) Reisen die Menschen in 2025?

Wie attraktiv ist Deutschland als Reiseziel für verschiedene Zielgruppen aus dem In- und Ausland? Wird es regionale oder inhaltliche Schwerpunkte für den deutschen Tourismus geben oder setzt ein breites Angebot den Maßstab für den Erfolg Deutschlands? Wie verändern sich die Wertketten in der Reise- und Tourismusbranche?

Die zukünftige Entwicklung im Tourismus-Markt in Deutschland sind von verschiedenen Unsicherheiten und Herausforderungen geprägt. Anbieter und Standorte befinden sich in einem intensiven, internationalen Wettbewerb um deutsche, aber auch ausländische Touristen. Ferner stehen verschieden Reiseinhalte – von Familienurlaub über Sightseeing und All-Inclusive-Reisen bis hin zu Wellness-Wochenenden – im Wettbewerb.

Davon betroffen sind eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure. Anbieter von Unterkünften, Freizeit- sowie Unterhaltungsaktivitäten und Transport werden ebenso von touristischer Nachfrage beeinflusst, wie Städte, Regionen und Tourismusverbände. Entsprechend vielfältig sind die Blickwinkel, aus denen das Thema betrachtet werden kann. Allen gemein ist, dass sie auf ähnliche Trends und Prognosen zurückgreifen – die allerdings häufig kurzfristig und vielfach auch widersprüchlich sind.

Mit der Methode des Szenario-ManagementTM möchten wir langfristig mögliche Entwicklungen im Tourismusumfeld strukturiert erfassen und zu unterschiedlichen Zukunftsbildern verdichten. Mit diesen Szenarien lassen sich individuelle strategische Entscheidungen differenzierter betrachten und diskutieren.
Für den Zukunftsdialog zum Tourismus in Deutschland 2025 suchen wir weitere interessierte Unternehmens- und Organisationsvertretern. Das Multi-Client-Projekt startet im Sommer 2014, der genaue Zeitrahmen wird mit den Projektteilnehmern abgestimmt.

Vorteile für teilnehmende Organisationen sind:

Ein fachgerichteter Austausch mit Fach- und Führungskräften aus dem Tourismus-Umfeld,
die Identifikation von „blinden Flecken" in der eigenen Wahrnehmung und das Aufdecken möglicher Risiken und Marktchancen zur Ausrichtung der eigenen Strategie,
ein im Vergleich zu individuellen Szenario-Projekten reduzierter zeitlicher und finanzieller Aufwand sowie
die Bereitstellung der erarbeiteten Ergebnisse zur individuellen Nutzung (z.B. zur Ableitung von Strategien und zur internen / externen Kommunikation strategischer Entscheidungen).

Inhaltliche Details und organisatorische Rahmenbedingungen finden Sie in unserer Projekt-Skizze.
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben oder nähere Informationen wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit Christian Michl oder Miriam Wagemeyer auf.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579