Intelligente Technische Systeme der Zukunft

Der erste Workshop des Projektes it's OWL VorZug - „Vorausschau - Die Zukunft vorausdenken und gestalten" fand am 19. März 2013 im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn mit fast dreißig hochkarätigen Teilnehmern statt.

it's OWL (Intelligente Technische Systeme OstWestfalen-Lippe) ist seit 2012 ein anerkannter Spitzencluster des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in der Region Ostwestfalen-Lippe. Im Technologienetzwerk it's OWL leisten 174 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Organisation mit dem Schwerpunkt „Industrie 4.0" einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Innovations- und Querschnittsprojekte des Clusters sorgen für eine interdisziplinare Entwicklung innovativer Systeme. Gleichzeitig tragen Nachhaltigkeitsmaßnahmen dazu bei, die Innovationsfähigkeit über die Förderdauer hinaus zu sichern.

Die ScMI AG ist Konsortialführer der Nachhaltigkeitsmaßnahme „Vorausschau - Die Zukunft vorausdenken und gestalten".

Das Ziel der Nachhaltigkeitsmaßnahme ist, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen durch einen cluster-weiten Vorausschauprozess in die Lage zu versetzen, sich im Gebiet Intelligenter Technischer Systeme langfristig stark zu positionieren. Mittels an das Cluster angepassten Methoden des Zukunftsmanagements kann die Komplexität der dynamischen Markt- und Technologieentwicklung handhabbar gemacht werden. Ergebnis der Nachhaltigkeitsmaßnahme werden inhaltliche und methodische Grundlagen, mittels derer Unternehmen wirkungsvoll und effizient Vorausschau betreiben können, um Schlüsse für zukünftige Geschäfts-, Produkt- und Technologiestrategien auf dem Gebiet der Intelligenten Technischen Systeme zu ziehen.

Am 19. März 2013 nahmen unter Leitung der ScMI AG fast dreißig Teilnehmer aus interessierten Unternehmen am ersten Schritt in Richtung „Zukünftige Umfelder der Intelligenten Technischen Systeme" teil. Gemeinsam mit den Konsortialpartnern (Heinz Nixdorf Institut und UNITY AG) gelang es, die zukünftigen Einflussbereiche der Zielmärkte Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugtechnik und Energiewirtschaft festzulegen. Es wurden Einflussfaktoren diskutiert, die die künftige Entwicklung beeinflussen könnten und Schlüsselfaktoren festgelegt, die als die treibenden Kräfte dieser Entwicklungen identifiziert wurden. Im gemeinsamen Diskurs wurden für fast 60 Schlüsselfaktoren Zukunftsprojektionen entworfen. Diese betrachten mögliche Alternativen unsicherer und relevanter Fragestellung.

Im Nachgang werden die Ergebnisse sowohl zielmarktspezifisch als auch umfassend konsolidiert, um Zukunftsszenarien für die Umfelder der Systeme in 2020 zu entwerfen.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579