×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 278

Veranstaltungen (39)

Kongress Landessportbund Sachsen-AnhaltDie Zukunft des Sports liegt vielen am Herzen – dieses Fazit ergab sich, wenn man das rege Treiben auf dem Campus der Universität Halle-Wittenberg verfolgte. Mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie zahlreiche hochkarätige Fachreferenten machten den 2. Sportkongress unter dem Motto "Gemeinsam. Zukunft. Bewegen." zu einem echten Bildungs-Highlight.

Weconomy Jury 2018Die Gewinner des diesjährigen Gründerwettbewerbs WECONOMY stehen fest: Zehn Start-ups überzeugten die Jury, in der auch ScMI-Vorstand Dr. Andreas Siebe vertreten ist, in München von ihrer Geschäftsidee. Die ausgezeichneten Innovationen kamen unter anderem aus den Bereichen Industrie, Medizintechnik und Informationstechnologie. So stattet das Münchner Start-up Blickfeld autonom fahrende Autos mit Scannern aus Silizium aus und verleiht den Fahrzeugen quasi Augen.

Die Welt in der unsere Kinder morgen leben werden - das war der Leitgedanke, den Dr. Andreas Siebe für seinen Einführungsvortrag der großen Visionskonferenz gewählt hatte, zu der die Stadt Paderborn zum Auftakt eines Dialog- und Planungsprozesses rund um das Areal Barker eingeladen hatte. Anlass ist die Entwicklung eines neuen Stadtteils auf dem Kasernenareal – eines der ambitioniertesten Stadtentwicklungsprojekte in Nordrhein-Westfalen, das durch Abzug der britischen Streitkräfte möglich wird.

Der transeuropäische Verkehrskorridor North Sea-Baltic hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Motor der grenzüberschreitenden Wirtschaft entwickelt. Politische Reformen, über nationale Grenzen hinaus verzahnte Wertschöpfungsketten und der zunehmend globalisierte Handel führen zu einem stetig steigenden Transportaufkommen entlang dieser Verkehrsachse.

Zukunft managen – aktuelle Trends für die Wirtschaftsförderung. Unter diesem Motto fand das diesjährige Forum Deutscher Wirtschaftsförderer (FdW) in Berlin statt. Deutlich wurde bei der mit 320 Teilnehmern wiederum ausverkauften Konferenz, dass sich Wirtschaftsförderung künftig noch stärker an der vorausschauenden Reaktion auf gesamtgesellschaftliche, wirtschaftliche, lokale und regionale Entwicklungen messen lassen muss.

Die neue, digitalisierte Arbeitswelt stellt große Herausforderungen an die Unternehmensführung. Wie erreiche ich meine Mitarbeiter, wenn sie räumlich und zeitlich flexibel arbeiten? Wie kann ich zielorientiert führen und motivieren? Was für einen Beitrag leistet neue Technologie, und wo sind ihr Grenzen gesetzt? Diese Fragen stellen sich gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen in Zeiten hoher Veränderungsdynamik.

1957 bis 2027 „Rückblick und Vorausschau“ – Das war der Titel einer besonderes Dinner-Speech, die ScMI-Vorstand Dr. Andreas Siebe zum Festkolloquium am IPEK Institut für Produktentwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gehalten hat. Hintergrund war der 60. Geburtstag von Univ. Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers. Dieser ist seit 1996 Ordinarius und heute Sprecher der Institutsleitung.

Um kleine und mittelgroße Unternehmen aus Maschinenbau und Industrial Automation im globalen Innovationswettbewerb zu stärken, haben 20 Partner aus Wirtschaft und Forschung auf der Hannover Messe 2015 das überregionale Innovationsnetzwerk Zukunftsallianz Maschinenbau e.V. gegründet. Zurzeit zählt das Netzwerk 45 Mitglieder und Partner. Anfang April traf sich das Netzwerk zum 4. Innovationsdialog bei Schmersal in Wuppertal.

Referenten der Veranstaltung Denkanstöße in Heilbronn"Wovon leben wir morgen?" – Dies ist die Leitfrage der jährlichen Veranstaltungsreihe "Denkanstöße", mit der die IHK Heilbronn-Franken ihren Mitgliedern Impulse für die strategische Arbeit geben will. Thema der 11. Auflage war der "Zukunftsmarkt Gesundheit?!". In seinem Vortrag verdeutlichte Dr. Alexander Fink zunächst, dass sich Zukunft nicht exakt vorhersagen lässt: "Die Zukunft wird uns immer überraschen – aber sie sollte uns nicht überrumpeln."

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579