Die Entwicklung ländlicher Räume in Deutschland ist ein spannendes Thema, dem die ScMI eine eigene Szenariostudie gewidmet hat. Als wesentlicher Treiber alternativer Entwicklungen kristallisierte sich das wirtschaftliche Umfeld heraus. Um erfolgreich zu sein, benötigen Unternehmen die richtigen Fach- und Führungskräfte.

Zum sechsten Mal lud der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft zum Konferenz „Managing Risk in Africa“ zur AKA-Bank nach Frankfurt. Neben aktuellen Informationen zu Sicherheitsfragen und politischen Risiken, ging es bei der Veranstaltung auch um einen aktiven Austausch zwischen den teilnehmenden Unternehmen, Sicherheitsexperten und Regierungsvertretern.

Die künftige Entwicklung der EU und der Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump sowie insbesondere die Konfliktentwicklung im Nahen und Mittleren Osten sind entscheidende Faktoren für unsere Sicherheit.

ScMI und Studierende bei Evonik Personal CareEvonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Im Rahmen seines Geschäfts für „Personal Care“ liefert das Unternehmen Inhaltsstoffe und Konzepte für wirksame Haut-, Haar- und Körperpflegeprodukte.

Rund 300 Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten am 7. Dezember in Paderborn auf der 5. Strategietagung des Spitzencluster it´s OWL über neue Entwicklungen und Ergebnisse aus den Projekten und gemeinsamen Vorhaben.

In einem Szenarioprojekt des EHI Retail Institute hat die ScMI AG gemeinsam mit einem Expertenteam aus 31 Entscheidern aus Handels- und Dienstleistungsunternehmen Szenarien zur Zukunft der Handelslogistik 2025 entwickelt und bewertet.

Armasuisse ist als Bundesamt für Rüstung das Kompetenzzentrum für Beschaffung, Technologie sowie Immobilien der Schweizer Armee und gehört zum Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Der Kompetenzbereich „Wissenschaft und Technologie“ (W+T) testet und beurteilt als Technologiezentrum

zukunft-handelslogistik„Die aktive Rolle des Handels im Digitalisierungsprozess trägt entscheidend dazu bei, ob die Handelslogistik auch in Zukunft bestehen wird, oder ob sich neue Player zwischen Handel und Endkunde drängen und das Heft in die Hand nehmen.“ Zu diesem Ergebnis kommt die „EHI-Szenariostudie Handelslogistik 2025“, die das EHI Retail Institute in Köln mit Logistikexperten aus dem Handel und seinem Methodenpartner ScMI entwickelt hat.

Das Bauhandwerk im Gebäude- und Wohnungsbau wird von zahlreichen externen Einflüssen geprägt und befindet sich im stetigen Wandel. In diesem Working Paper werden die wesentlichen Treiber alternativer Entwicklungen aufgezeigt und sechs Szenarien skizziert.


Städte und Gemeinden stehen – nicht allein, aber auch wegen der starken Zuwanderung – vor vielfältigen Zukunftsfragen: Wie entwickeln sich die verschiedenen Außeneinflüsse?

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579