In einer Produkt-Roadmap werden Entwicklungsschritte von der Gegenwart in die Zukunft verknüpft und visualisiert. Auch wenn sich Roadmapping-Prozesse in Abhängigkeit der Anwendungsfelder deutlich unterscheiden, so lassen sich doch übergreifende Schritte erkennen, die fünf Schritte umfassen: (1) die Definition von Roadmap-Architektur und Betrachtungsobjekten, (2) die eigentliche Vorausschau mit Hilfe von Szenarien, (3) die Roadmap-Generierung, (4) eine Vollständigkeits- und Konsistenzanalyse sowie (5) die Bewertung der Roadmap und ihre Fortschreibung.

Eine Produktvision beschreibt, wie das Leistungsspektrum eines Unternehmens oder Geschäftsbereichs in der Zukunft aussehen soll. Dazu drückt sie aus, welcher Mehrwert für welche Kunden mit welchen Leistungen zu erbringen ist. Insofern verstehen wir die Projektvision im Rahmen des Innovationsmanagements als Konkretisierung von Produkt- und Geschäftsideen.

Szenarien können so entwickelt werden, dass sie sich als Testumgebungen für Produktideen nutzen lassen. Auf diese Weise lässt sich die grundsätzliche Eignung sowie die Robustheit von Produktideen überprüfen. Im Rahmen der Produktplanung können auf diese Weise auch die Marktpotenziale neuer Produkte eingeschätzt werden.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579