Vernetzt denken - vernetzt arbeiten.

Der vernetzten Zusammenarbeit – intern und über die Unternehmensgrenzen hinaus – wird aktuell ein immer höherer Stellenwert beigemessen. Das bedarfs- und projektbezogene Zusammenspiel verschiedener Kompetenzen und Instrumente empfehlen wir nicht nur unseren Kunden. Auch die ScMI AG arbeitet mit einem Netzwerk exzellenter Unternehmen und Organisationen sowie Berater und Fachexperten zusammen. Unsere Netzwerkpartner verfügen über fundiertes Know-how sowohl in Wirtschaftsunternehmen als auch in Non-Profit-Organisationen und im öffentlichen Bereich.

Als strategischer Partner ist die ScMI AG auch weiterhin eng mit Dr.-Ing. Andreas Siebe verbunden. Er ist Gründungsinitiator und war lange Jahre Mitglied des Vorstands der ScMI AG. Andreas Siebe verfügt über langjährige Erfahrung bei der strategischen Beratung von Unternehmen, insbesondere innovative Mittelständler, sowie Verbände und öffentliche Einrichtungen. Die Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit sind die Entwicklung szenariobasierter Unternehmens- und Geschäftsleitbilder sowie strategische Produktplanung und Innovationsmanagement. Er ist Autor bzw. Mitautor mehrerer Bücher, schreibt für zahlreiche deutsche und internationale Magazine und Fachzeitschriften. Andreas Siebe studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Paderborn. 1994 bis 1999 war er Teamleiter im Bereich „Strategisches Produktionsmanagement” am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn. Dort vertrat er zugleich das Fachgebiet „Arbeitswissenschaften und Betriebsorganisation”. Heute lehrt er am Karlsruhe Institut of Technology (KIT) sowie der Universität Paderborn.

 

 

Darüber hinaus stellen wir Ihnen unsere Corporate Partner sowie unsere internationalen und wissenschaftlichen Partner vor:

Corporate Partner

Besonders eng ist die ScMI AG mit den folgenden Partnerunternehmen verbunden:

Foresightlab
Das foresightlab ist eine 2014 von Klaus Burmeister und Beate Schulz-Montag gegründete transdisziplinäre Plattform, die je nach Aufgabe die passenden Kompetenzpartner für ein Projekt miteinander verbindet. Dabei stehen die Übergänge beim Prozess der digitalen Transformation im Fokus der Vorhaben. Schwerpunktmäßig geht es um die Analyse disruptiver Potentiale in Wirtschaft und Gesellschaft und den Entwurf neuer Wertschöpfungsmodelle. Das foresightlab hat exemplarisch das partizipative Open Source-Projektes „D2030 – Eine Landkarte für die Zukunft“ konzipiert und in Kooperation mit der ScMI AG durchgeführt. Außerdem wurde gemeinsam die Szenariostudie „KI-basierte Arbeitswel-ten 2030“ im Kontext des BMBF-Projektes „SmartAIwork“ abgeschlossen. http://www.foresightlab.de
Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
Das IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung – nachfolgend Partner oder IZT genannt – ist eine 1981 gegründete gemeinnützige Forschungseinrichtung. Hauptaufgaben des IZT sind die Durchführung von Forschungsprojekten, die Erstellung von Gutachten und die Beratung von Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft. Als gemeinnütziges und unabhängiges Forschungsinstitut erarbeitet das IZT seit mehr als 35 Jahren zukunftsorientierte Studien mit langfristiger gesellschaftlicher Bedeutung, unterstützt Entscheidungsträger in Wirtschaft und Gesellschaft durch praxisnahes Orientierungs‐ und Handlungswissen (Foresight). Zudem analysiert und bewertet das IZT neue Technologien sowie deren Umfeld und Folgen, fördert die Entwicklung innovativer Produkte, Prozesse und Dienstleistungen und entwickelt Maßnahmen und Strategien zur Gestaltung von ökologisch-sozialen Transformationen in Wirtschaft und Gesellschaft. Gemeinsam haben das IZT und die ScMI u.a. ein Projekt für BMW zur Zukunft der globalen Motorradmärkte durchgeführt. http://www.izt.de/
i-vector Innovationsmanagement GmbH
Die i-vector Innovationsmanagement GmbH wurde im Jahr 2008 mit dem Ziel gegründet, strategisches und operatives Innovationsmanagement miteinander zu verknüpfen. i-vector verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie sowie Planung, Begleitung und Verantwortung für mehr als 250 Technologieprojekten. Besonders im Kontext der Automobilproduktion haben sich Bestandteile des erfolgreichen Innovationsmanagement herausgebildet. http://www.i-vector.de/

Internationale Partner

In internationalen Projekten arbeitet die ScMI AG partnerschaftlich mit den folgenden Personen und Unternehmen zusammen:

LDK Consultants
LDK Consultants wurde 1968 in Kifissia bei Athen gegründet und verfügt seit 1996 über eine Niederlassung in Bukarest zur Bearbeitung des rumänischen und osteuropäischen Marktes. LDK bietet ein umfassendes Beratungsangebot in den Einheiten Engineering, Entwicklung und Administration. http://www.ldk.gr/
SAMI Consulting
SAMI Consulting - St. Andrews Management Institute wurde 1989 als Kooperation der University of St. Andrews mit Shell, BT und Scottish Enterprise gegründet. Seither hat SAMI sein Netzwerk aus erfahrenen Führungskräften in Großbritannien und Übersee eingesetzt. http://www.samiconsulting.co.uk/
Dr. Norbert Weiß
Dr. Norbert Weiß studierte Psychologie mit dem Nebenfach Soziologie und trat 1963 in die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) ein, für deren Organisationsabteilung er von 1984 bis 2003 als Führungskraft verantwortlich war. Seit 1999 ist Dr. Weiß als Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Organisations- und Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Coaching tätig. http://www.organisationsberatung.co.at
Blauen Solutions
Blauen Solutions mit Sitz in Pfeffingen bei Basel unterstützt die Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen durch die Beschaffung, Entwicklung, Vernetzung und Nutzung von relevanten Informationen und Wissen im spezifischen Unternehmens-Kontext. http://www.blauen.solutions/
Corporate Clinic
CORPORATE CLINIC wurde 2010 als Beratungsunternehmen mit drei Ebenen des Beratungsangebots gegründet: a) für kleine und mittlere Unternehmen, b) für große und multinationale Unternehmen und c) für Länder und öffentliche Einrichtungen. Der regionale Schwerpunkt der CORPORATE CLINIC liegt in der NAMET-Region (Nordafrika, Mittlerer Osten und Türkei). http://corporate-clinic.com

Wissenschaftliche Partner

Die ScMI AG hat ihre Wurzeln im wissenschaftlichen Bereich und trägt das Qualitäts-Label „Unternehmensgründung aus der Universität Paderborn”. Bei der Weiterentwicklung des Szenario-Management™ wird die ScMI AG von verschiedenen wissenschaftlichen Partnern unterstützt. Gleichzeitig engagiert sich die ScMI an verschiedenen wissenschaftlichen Einrichtungen, um das Szenario-Management in Forschung und Lehre zu verbreiten:

Freie Universität Berlin
Der inter- und transdisziplinäre Masterstudiengang "Zukunftsforschung" an der Freien Universität Berlin vermittelt seit 2010 u.a. Grundlagen und Methoden zur Erforschung, Konstruktion und Reflexion von Zukunftsvorstellungen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Als weiterbildender Studiengang ist er offen für Teilnehmer/-innen mit einem ersten qualifizierten Hochschulabschluss und baut neben den wissenschaftlichen auf den berufspraktischen Vorerfahrungen der Teilnehmenden auf. Als Lehrende stehen neben Professoren/innen und Mitarbeitenden unterschiedlicher Fachbereiche der Freien Universität ein Pool von qualifizierten Personen aus verschiedenen anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen und Beratungseinrichtungen zur Verfügung. Weitere Informationen
Universität Paderborn
Die Universität Paderborn ist eine ausgezeichnete Wahl, wenn es um erfolgreiche Kooperationen zwischen Unternehmen und einer innovativen Hochschule geht, an der der Technologie- und Wissenstransfer eine wichtige Rolle spielt. Hier werden Absolventinnen und Absolventen ausgebildet, die Unternehmen beflügeln können. Hervorragende Ideen werden unterstützt, vielversprechende Entwicklungen kompetent begleitet und Unternehmensgründer zum Erfolg geführt. Die ScMI AG bietet mit ihrer Future School jeweils im Sommersemester ein attraktives Angebot für Studierende verschiedener Fachdisziplinen. Weitere Informationen
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
An der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe studieren derzeit ca. 6.600 Studierende an den Standorten Lemgo, Detmold und Höxter. Die TH-OWL lebt die Einheit von Forschung und Lehre. Sie ist traditionell sehr stark in der Region verankert. So bestehen hervorragende Kontakte zur heimischen Industrie und Wirtschaft. Seit 2012 unterstützt die ScMI AG jeweils im Wintersemester eine international ausgerichtete Future School, an der die Studierenden gemeinsam eine Themenstellung mit Hilfe des Szenario-Management bearbeiten. Weitere Informationen
Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
Das Institut für Produktentwicklung IPEK) ist eine Forschungseinrichtung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und versteht sich als ein Zentrum der wissenschaftlichen Produktentwicklung und der Innovation mit dem Schwerpunkt auf Antriebssystemen, Mobilität und Geräten. Das grundlegende Forschungs-Konzept des IPEK zur Entwicklung der KaSPro - Karlsruher Schule für Produktentwicklung ist das parallele Forschen an Methoden und Prozessen der PGE - Produktgenerationsentwicklung kombiniert mit der Forschung zur Synthese und Validierung neuer technischer Systeme. Weitere Informationen

 

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579