Szenario-Management für Städte und Gemeinden


Städte und Gemeinden stehen – nicht allein, aber auch wegen der starken Zuwanderung – vor vielfältigen Zukunftsfragen: Wie entwickeln sich die verschiedenen Außeneinflüsse?

Welche Chancen und Gefahren ergeben sich daraus? Wie soll unser Gemeinwesen zukünftig aussehen?  Welche Spielräume werden wir haben – und wie können wir diese nutzen?


Angesichts der vielfältigen Unsicherheiten greifen innovative Kommunen auf das Werkzeug der Zukunftsszenarien zurück. Damit lassen sich verschiedene, mögliche Zukunftsentwicklungen vorausdenken und für die strategische und politische Diskussion nutzen. Dies geschieht häufig in einem offenen Prozess, in den neben Politik und Verwaltung auch Vertreter aus Unternehmen, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eingebunden sind.


In einem Leitfaden gibt die ScMI AG gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und dem Genossenschaftsverband einen Überblick über die Möglichkeiten von Zukunftsszenarien. Wie werden Szenarien entwickelt? Worauf sollte man achten? Wie erfolgt der Schritt von Szenarien zu kommunalen Entscheidungen? Verdeutlicht werden die Möglichkeiten anhand von mehreren Beispielen:

 

  • So konnte die Stadt Minden auf das Basis von Umfeld- und Kommunalszenarien eine zukunftsrobusten Konzept zur Sportstättenentwicklung erarbeiten, welches in ein entsprechendes Leitbild eingebettet ist.
  • Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat Szenario-Management genutzt, um im Rahmen einer Szenario-Konferenz verschiedene Handlungsoptionen zu entwickeln und so zu bewerten, dass schließlich Veränderungsbedarfe deutlich wurden.
  • Bosch als weltweit führender Technologiekonzern stand vor der Frage, welche Auswirkungen Urbanisierung auf das eigene Geschäftsumfeld haben könnte. Daher wurden sechs Szenarien zum Thema „Smart City“ entwickelt.


Vertieft wird das Verständnis von der Methodik anhand von Szenarien zur Zukunft der ländlichen Räume in Deutschland, die von der ScMI AG zusätzlich in einer Szenario-Studie veröffentlicht wurden. Der Leitfaden zum Szenario-Management für Städte und Gemeinden ist als Verlangsbeilage „Stadt und Gemeinde INTERAKTIV“ 11/12_2015 erschienen und kann als DStGB-Dokumentation No. 134 über den Verlag WINKLER & STENZEL erworben werden.


Bei weiteren Rückfragen zur Nutzung von Szenarien in kommunalen, regionalen und öffentlichen Umfeldern stehen wir gerne zur Verfügung.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579