ScMI unterstützte Airbus bei „Global Space Vision 2050“

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist.

Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit.

Im Jahr 2012 hat die ScMI AG gemeinsam mit Airbus Defence and Space Szenarien zur Zukunft der Raumfahrt entwickelt. Der Titel des Projektes lautete „Global Space Vision 2050“. Das dafür notwendige Wissen kam einerseits aus dem Unternehmen selbst, in diesem Fall von Airbus – andererseits aber auch von verschiedenen Branchenexperten, die an den Workshops teilgenommen haben. Begonnen hat das Projekt mit internen Workshops, auf denen Trends und Themen gesammelt wurden. Daraus ließen sich 68 Einflussfaktoren ableiten – von einzelnen Akteuren und Anwendungsfeldern über die Industrielandschaft der Raumfahrt bis zu übergreifenden Faktoren aus Politik, Wirtschaft und Technologie. Diese wurden auf 19 sogenannte Schlüsselfaktoren verdichtet, die alle in die Szenarien eingeflossen sind.

Zentrale Fragen und Spannungsfelder im Zukunftsraum

Eine zentrale Frage der erarbeiteten Szenarien war zunächst, inwieweit der Raumfahrtmarkt von öffentlichen Institutionen und/oder privaten Unternehmen getragen wird. Von diesen Größen hängt die langfristige Entwicklung maßgeblich ab. Darüber hinaus zeigten sich aber weitere, wichtige Zukunftsfragen: Welche technologischen Durchbrüche sind zu erwarten? Wie kann die Raumfahrtbranche ihren Beitrag zu gesellschaftlichen Herausforderungen weiter erhöhen?

Die Szenarien waren ein wichtiger Bestandteil zur Diskussionen der Langzeitstrategie von Airbus Defence and Space – insofern sind sie nicht öffentlich zugänglich. Das Spannungsfeld der Diskussionen verraten allerdings die von Airbus freigegebenen Szenariotitel wie „Back to the Sixties“, „Economy drives Politics“, „Antagonistic Blocs“ oder „Niche Markets”.

Weitere Überlegungen und Sichtweisen zur Zukunft der Raumfahrt finden Sie im Interview mit Dr. Alexander Fink in der Ausgabe 5/2014 des ZukunftsManager.


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579