Im letzten Szenario ist die Weltwirtschaft von einem Trend zur Reregulierung geprägt. Globale Eingriffe haben die Kapitalmobilität eingeschränkt und in den verschiedenen Georegionen haben sich Wirtschaftsblöcke mit abgestimmten Währungssystemen gebildet. Damit verbunden ist eine Verlangsamung sowie die „Wieder­ent­deck­ung der Arbeit”. Die Politik erlebt eine Renaissance und bestimmt wesentliche Teile des öffentlichen Lebens – beispielsweise durch alternative Arbeitsmärkte oder Eingriffe zur Erlangung hoher Umweltqualität.

In diesem Szenario folgt die Weltwirtschaft einem gemäßigten aber auch langfristigen und stabilen Wachstumstrend. Eine von partnerschaftlichen IGOs dominierte Regulierung der globalen Kapitalmärkte hat zu einer Angleichung zwischen Industrie- und Entwicklungsländer geführt und die Finanzmärkte krisenresistent gemacht. Innovation und Fortschritt werden in starkem Maße anhand von Arbeitsproduktivität gemessen und Marktmechanismen haben zusammen mit einzelnen Direkteingriffen die Umweltqualität ansteigen lassen.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579