Wie entwickelt sich der Handball in Deutschland? Wie sieht es beim aktiven Handballsport aus? Wie verhält es sich im professionellen Bereich, der HBL und dem Nationalteam? Und wie steht es um die Handballclubs? Gemeinsam mit Masterstudierenden der TH OWL in Lemgo und dem TBV Lemgo-Lippe näherten sich Miriam Beine und Christian Michl von der ScMI AG im Wintersemester 2020/2021 diesen Fragen.

 

 

Immer wieder gibt es Ereignisse, die alles was man geglaubt hat zu Wissen auf den Kopf stellen. Unbestritten gehören die Corona-Pandemie und ihre Folgen dazu. Beispielsweise hat das Corona Virus vor allem in der Gastronomie für immense Einbußen gesorgt und auch der Lebensmitteleinzelhandel hat die Folgen der Pandemie mit voller Wucht zu spüren bekommen.

 

Künstliche Intelligenz ist einer der wichtigsten Zukunftstrends, auch im Handel. Eine flächendeckende Verbreitung von KI-Anwendungen lässt sich im deutschen Handel aktuell zwar noch nicht feststellen, aber die Nutzung der neuen Technologie steigt. Doch wie wird die Entwicklung und Verbreitung von KI zukünftig aussehen?

 

 

 Online-Abschlussveranstaltung des Projektes „Zukunft der Innenstädte Südwestfalens und seiner relevanten Umfelder bis ins Jahr 2030

 

Ende Juni war die Abschlussveranstaltung des Szenarioprozess zur Zukunft der Innenstädte in Südwestfalen mit anschließendem Pressegespräch. Getragen wurde der Prozess von der Fachhochschule Südwestfalen, dem Competence Center E-Commerce und dem City Lab Südwestfalen.

 

Zum achten Mal begleiteten die Zukunftsexperten der ScMI AG internationale Studierende der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe bei der Erarbeitung und Aufbereitung von Zukunftsszenarien.

Wir wünschen allen Kunden, Partnern und Zukunftsfreunden eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch in die 2020er-Jahre. Wir freuen uns auf neue Zukünfte und spannende Anwendungen in Strategie-, Innovations- und Changeprozessen. Und wir wünschen viel Spaß bei der Weihnachtsfrau und ihrem Ecosystem. Die diesjährige Weihnachtsgeschichte finden Sie hier.

Im Rahmen eines Multi Client Projektes wurden unter der methodischen Leitung der ScMI AG  Zukunftsszenarien und -perspektiven für die Mobilität von morgen erarbeitet. Hier stellen wir Ihnen die Szenarien noch einmal aus einem anderen Blickwinkel vor: es werden Kernunsicherheiten bezüglich der Mobilität der Zukunft näher betrachtet.

Auch dieses Jahr war die ScMI auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsent. So zeigte die Continental AG dem Fachpublikum ihre Vision der Mobilität der Zukunft anhand einer gemeinsam mit der ScMI AG erarbeiteten „Future Perspective“. Basierend auf einer umfassenden Trendanalyse wird  ein computeranimiertes Bild der Fortbewegung in der Stadt der Zukunft gezeichnet. So entsteht ein Leuchtfeuer für die zielgerichtete Produkt- und Zukunftsgestaltung im Unternehmen.

Dieses Jahr bietet die ScMI AG wieder ein offenes Seminar / Training zum Thema Szenario-Management TM an.

Lernen Sie mit unseren erfahrenen Zukunftsexperten die Szenario-Methodik kennen und entwickeln Sie ihre eigenen Szenarien zum Thema der Zukunft der Mobilität.

1957 bis 2027 „Rückblick und Vorausschau“ – Das war der Titel einer besonderes Dinner-Speech, die ScMI-Vorstand Dr. Andreas Siebe zum Festkolloquium am IPEK Institut für Produktentwicklung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gehalten hat. Hintergrund war der 60. Geburtstag von Univ. Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers. Dieser ist seit 1996 Ordinarius und heute Sprecher der Institutsleitung.

ScMI AG
Klingenderstr. 10-14
33100 Paderborn

+49 (0) 5251 150 570

+49 (0) 5251 150 579